Unsere Seminare

Wir vermitteln ein über den normalen Yogaunterricht hinausgehendes, tieferes Yoga-Wissen, nicht nur für Yogalehrende, sondern auch für alle Yogaintressierte.

Im Tantrismus gibt es das Modell der sieben Chakras. Wir werden an diesen zwei Tagen zu jedem Chakra Asanas, Pranayama, geführte Meditationen und Übungen aus der transpersonalen Psychologie einüben, die auch für die eigene Unterrichtspraxis umsetzbar sind. Die Asanas kommen zum Teil aus der Tradition Krishnamacharyas. Jedes Chakra hat ein Lebensthema, dem wir durch diese Praxis auf die Spur kommen wollen.

Wurzel-Chakra: Urvertrauen, Sicherheit
Sakral-Chakra:  Gefühle, männliche und weibliche Energie, Sexualität
Solar-Plexus-Chakra: Gesunde Ich-Kräfte, Selbstwert
Herz-Chakra: Liebe, Versöhnung
Kehl-Chakra: Kommunikation
Stirn-Chakra: Intuition
Scheitel-Chakra: Verbundenheit mit dem Absoluten, All-Eins-Sein

Gruppengespräche, wie auch Austausch zu zweit oder zu dritt, vertiefen und reflektieren die Übungspraxis und führen in die innere Mitte.

WANN:
7. Mai 2022 von 09:30 – 18:30 Uhr mit Mittagspause
8. Mai 2022 von 9:30 – 16:00 Uhr mit Mittagspause

SEMINARKOSTEN:
150€

LEITUNG:
Monika Fell-Hagen

Thema: Meditation

Im Rahmen der Yogalehrausbildung findet ein Schweige-Meditationsseminar statt.

Diesesmal gibt es die Möglichkeit als Gast teilzunehmen. Das Seminar findet am Schleglberg in Österreich statt: www.seminarhof-schleglberg.at

Ein wunderbarer Ort sich eine Auszeit aus dem Alltag zu gönnen und um in die innere Stille zu kommen.

Seminarinhalt:
Morgens Yogapraxis, Pranayama und Meditationspraxis, Vorträge von Ebi, am Abend Satsang (Möglichkeit Fragen zu stellen)

WANN:
16. Juni bis 18. Juni 2022
Anreise 15. Juni mit gemeinsamen Abendessen

SEMINARKOSTEN:
240€
Hinzukommen die Kosten für Übernachtung/Verpflegung (ca. 70-75 € je Nacht)

LEITUNG:
Eberhard Bärr

„Der Atem ist das Wesentliche im Yoga, da er das Wesentliche im Leben ist – und im Yoga geht es um das Leben“ – T. Krishnamacharya

Ja, der Atem ist das Wesentliche im Yoga, egal

  • ob wir Asana (Körperübungen) praktizieren, wo unser Atem jede Bewegung, jede Pause, jede Vertiefung begleiten kann
  • ob wir Meditieren, wo unserer Atem sich langsam zurückzieht, bis er fast verschwindet in einer wunderbaren Stille des gesamte System Körper, Atem, Geist
  • ob wir außerhalb der Matte in die Welt „gehen“ und merken, wie jede emotionale Veränderung, aber auch jede körperliche Anstrengung, sich sofort in der Qualität unseres Atems spiegelt…

Unser Atem ist unser bester Freund, weil er Indikator ist für unseren körperlichen, geistigen und energetischen Zustände, und gleichzeitig auch das beste Instrument ist, um unsere körperlichen, geistigen und energetischen Zustände zu verändern, zu reinigen, zu verbessern und zu beruhigen.
Pranayama ist der Teil des Yoga-Systems, der den Hauptfokus auf dem Atem hat. Mit verschiedenen Atemtechniken ist es eine Praxis, die uns zuerst hilft die subtile Verbindungen zwischen Atembewegungen und ‚Bewegungen unseres Geistes‘ zu verstehen und  dieses Verstehen dann zu verwenden, um die traumhafte Reise Richtung Stille zu beginnen, die seit tausenden von Jahren immer noch das einzige, wichtigste Ziel des Yogasystem ist.
Natürlich, Pranayama schenkt uns nicht nur einen ausgerichteten Geist, es schenkt uns Leichtigkeit des Körpers, viel Energie und (nach den alten Texten) eine strahlende Präsenz.
Dieser Workshop richtet sich an Yogaschüler, die ihr theoretisches Wissen über Pranayama vertiefen möchten. Viel Raum wird auch für das Üben einiger der bekanntesten klassischen Techniken gewidmet.

Onlineübertragung nach Hause auf Wunsch möglich.

WANN:
08. Oktober 2022

BEGINN:
9 Uhr bis 18 Uhr

SEMINARKOSTEN:
85€

LEITUNG:
Laura Casu

VITA:

  • direkte Schülerin von D. V. Sridhar
  • Sanskrit-Studium bei Prof. Saraswati Mohan und Dr. Kamakshi in Chennai
  • langjährige Schülerin von Sri Krishna (Pranyama und Meditation)
  • gemeinsame Leitung der Yogaschule in Erlangen mit ihrem Mann Stefan
  • Unterrichtet in der Yogalehrer Aus-& Weiterbildung

Gönne Dir einen Yogavormittag als kleine Auszeit nur für Dich. 

Was erwartet Dich?

Eine dynamische Praxis, Atemübungen, meditative Elemente und Impulse für Deinen Alltag, die dich unterstützen dem Lebem mit mehr Leichtigkeit zu begegnen.

Voraussetzung zur Teilnahme: Es sind keine Vorerfahrungen nötig.  Die Teilnahme ist für Yogaschüler und für Yogalehrende.

Onlineübertragung nach Hause auf Wunsch möglich.

WANN:
27.01.2024

BEGINN:
9 Uhr bis 12 Uhr

SEMINARKOSTEN:
45€

LEITUNG:
Robert Scheu

–  JETZT ANMELDEN –

Gönne Dir einen Auszeit für Dich ganz persönlich. An diesem Vormittag wollen wir uns Zeit nehmen tiefer in die Yogapraxis einzutauchen. Der Fokus liegt in der Yogapraxis beim Atem. Geübt wird eine längere  Pranayamapraxis (Atemübungen) und Meditation.  Es ist das Erleben der inneren Stille möglich, die aus dieser Praxis heraus entsteht. Die Praxis kann zur Vertiefung der Achtsamkeit im Alltag dienen. Philosophische Elemente die, die Yogapraxis und den Alltag befruchten runden den Vormittag ab.

Seit einigen Jahren bin ich regelmäßig bei Shri Krishna (Pranayama- und Meditationslehrer) im Retreat. Sein achtsamer und präziser Unterricht und die Art und Weise, wie er die Yogaphilosophie vermittelt, berührt mich tief und trägt mich in meinem Alltag. Diesen Schatz möchte ich mit Dir teilen.

Voraussetzung zur Teilnahme: Es sind keine Vorerfahrungen nötig. Es werden keine komplizierten Asana oder Pranayamaübungen geübt. Die Teilnahme ist für Yogaschüler und für Yogalehrende. Es geht nicht um Wissensvermittlung, sondern um deine eigene Yogapraxis zu vertiefen und eigene Erfahrungen zu machen.

Onlineübertragung nach Hause auf Wunsch möglich.

WANN:
18.2.23

BEGINN:
9 Uhr bis 12 Uhr

SEMINARKOSTEN:
45€

LEITUNG:
Ingrid Paulus

–  JETZT ANMELDEN –

Jeder hat den Wunsch möglichst bis ins hohe Alter gesund und fit zu bleiben. Mit zunehmendem Alter verändert sich der Körper, der Atem, das Kreislaufsystem, die Muskeln, der Geist. Dies gilt es besonders bei Yoga mit Senioren zu berücksichtigen. Gleichzeitig können wir die intakten Fähigkeiten und Ressourcen fördern und erhalten.

In diesem praxisnahen Workshop werden wir zunächst anhand einer Übungspraxis auf mögliche Einschränkungen der Zielgruppe „Yoga in den besten Jahren“ eingehen und Alternativen zu „klassischen“ Asanas erarbeiten.

Am Nachmittag betrachten wir eine mögliche Kursgestaltung auf dem Stuhl oder Rollstuhl im Seniorenheim: Wie trete ich an eine Einrichtung heran? Wie könnte der Ablauf vor Ort aussehen? Wie sehen die Asanas und eine Yogastunde hier aus?

Onlineübertragung nach Hause auf Wunsch möglich.

WANN:
11.03.2023

BEGINN:
9 Uhr bis 16 Uhr

SEMINARKOSTEN:
70€

LEITUNG:
Alexandra Kaiser

 

–  JETZT ANMELDEN –

Yoga meets BeBo® Beckenbodentraining

Ein vitaler Beckenboden und eine stabile Körpermitte sind von zentraler Bedeutung für ein positives Körpergefühl. Wie weitreichend die Aufgaben des Beckenbodens sind, bemerken wir häufig erst, wenn Probleme auftreten.

Das bewährte Konzept von BeBo® Beckenbodentraining
in Kombination mit Yoga ergänzen sich perfekt.

In dem Workshop vermittle ich

  • Grundkenntnisse über den Beckenboden
  • Wie Kontinenz funktioniert und welche Probleme auftreten können
  • Wie ich den Beckenboden im Alltag und beim Sport unterstütze und vor Überlastung schützen kann
  • die Zusammenhänge im Körper durch das Muskel- und Fasziensystem
  • Bedeutung des Beckenbodens in der Rumpfstabilität (Core Stability)
  • Direkte und indirekte Entspannungsmethoden der Beckenbodenmuskulatur

Ziel ist die Wissensvermittlung und die Schulung eines Beckenboden-
Bewusstseins mithilfe von Yoga und Elementen des Beckenbodentrainings.
Die Abwechslung von Anspannung und Entspannung, Kräftigung und Dehnung
der hüftumgebenden Muskulatur, der Bein-, Bauch- und Rückenmuskulatur
sind für einen funktionstüchtigen Beckenboden ein Must-have!

Die Theorie wird mit viel Praxis begleitet. Der Schwerpunkt liegt neben
gezielten Wahrnehmungsübungen in praktischen Übungen zur Aktivierung und
Kräftigung des Körperzentrums mit Einbezug der tiefen Stabilisatoren.

Onlineübertragung nach Hause auf Wunsch möglich.

WANN:
22. April 2023 Samstag 9 Uhr bis 18 Uhr

KOSTEN:
95€

LEITUNG:
Doris Schemm-John
Yogalehrerin BDY/EYU
Zertifizierte Beckenboden-Kursleiterin nach dem BeBo® Konzept
Krankenschwester
Pflegeexpertin für Stoma Kontinenz Wunde und Stomatherapeutin in der Visceralchirurgie / Urologie

–  JETZT ANMELDEN –

Eine Schwangerschaft ist eine besondere Phase im Leben einer Frau. Diese besondere Zeit zu begleiten ist eine wundervolle Aufgabe. In diesem Seminar lernst Du auf die Bedürfnisse deiner Yogaschülerinnen im Gruppen- oder Einzelunterricht einzugehen. In welcher Phase der Schwangerschaft übe ich auf welcher Ebene? Welche Asana sind besonders geeignet oder wie passe ich die Asana an? Kann ich Pranayama mit meinen Schülerinnen üben? Welche Übungen, Elemente und auch Themen tun den Teilnehmerinnen gut? Natürlich werden wir auch die Kontraindikationen und den Umgang mit möglichen Schwangerschaftsbeschwerden besprechen.  Das Praktisches Üben / ausprobieren rundet den Seminartag ab.

Onlineübertragung nach Hause auf Wunsch möglich.

WANN:
06. Mai 2023

BEGINN:
9 Uhr bis 18 Uhr

SEMINARKOSTEN:
95€

Unterweisung ZPP:
80€
Wir haben ein Konzept bei der ZPP (8*60 Min) zertifizieren lassen. Dieses kann nach einer Unterweisung ins Konzept vereinfacht genutzt werden. Die Unterweisung ist im Rahmen des Seminartags (Anschluss) bei Interesse möglich. Voraussetzung: Du bist bereits als YogaleherIn bei der ZPP anerkannt.

LEITUNG:
Ingrid Paulus, Yogalehrerin BDY/EYU, Schulleitung der Yogaschule Straubing

–  JETZT ANMELDEN –

Mit klarer Kommunikation Der Workshop richtet sich gleichermaßen an TeilnehmerInnen von Teil I wie auch an alle sonst am Thema Interessierten.

Kommunikation findet immer und überall statt und ist das tragende Bindeglied menschlicher Beziehungen. Wenn Kommunikation schief läuft, wenn Menschen aneinander vorbei reden, wenn jeder nur die Durchsetzung seiner eigenen Interessen im Blick hat, dann leiden Beziehungen.

Im Workshop „Beziehungen anders (er)leben mit klarer Kommunikation / Teil II“ arbeite ich mit Ihnen daran, wie Sie mit klarer Kommunikation nicht nur eine gute Beziehung, sondern eine echte Verbindung zu Ihren Mitmenschen aufbauen können, egal ob zu Ihrem Partner, Ihren Kindern, Ihren Freunden, Ihrem Chef / Ihrer Chefin, Ihren Mitarbeitern oder Kollegen.

Grundlage des Workshops ist das von Marshall B. Rosenberg entwickelte Konzept der gewaltfreien Kommunikation. Dieses Modell versucht gegenseitige Schuldzuweisungen, Besserwisserei, erschöpfende Rechtfertigungen, Manipulation und Kontrolle aus der Welt zu schaffen und basiert auf ehrlichem Selbstausdruck, gegenseitigem Verständnis und einem wertschätzenden, empathischen Umgang miteinander.

Im Rahmen von theoretischen Inputs, Einzel- und Gruppenarbeit und der Diskussion über erarbeitete Inhalte beschäftigen wir uns an diesem Tag u.a. mit:

  • Unseren Bedürfnissen: Warum es uns häufig schwerfällt, diese zu erkennen, und wie wir sie uns erfüllen können.
  • Unseren Urteilen: Warum diese nicht nur Fluch, sondern auch Segen sein können.
  • Unserem Konfliktverhalten: Was wir daraus lernen und ggf. verändern können.
  • Unsere Empathie: Wie wir mit dieser nicht nur für andere, sondern auch für uns selbst da sein können.
  • Unserem Ärger: Was uns dieser sagen will und wie wir ihm wirksam begegnen können.

Durch die Beschäftigung mit der klaren Kommunikation wird es Ihnen leichter fallen:

  • Ihr eigenes Denken, Fühlen und Handeln besser zu verstehen, offen und ehrlich anzusprechen, was Sie bewegt.
  • Ihr Anliegen auf den Punkt zu bringen.
  • So zuzuhören, dass Ihr Gegenüber wirklich wahrgenommen und respektiert fühlt.
  • Kritik und Vorwürfe nicht mehr so schnell persönlich zu nehmen und Auseinandersetzungen so zu lösen, dass keine Verletzungen bleiben.

All dies trägt bei zu mehr Vertrauen, Selbst- und Mitverantwortung und letztlich zu insgesamt mehr Klarheit, Freude und Leichtigkeit im Leben.

WANN: 18.11.2023

BEGINN:
9 Uhr bis 18 Uhr

SEMINARKOSTEN:
95€

LEITUNG:
Nicole Niedermeier

VITA:

  • verheiratet, zwei Kinder
  • Studium der Rechtswissenschaft in Regensburg und Lausanne mit Abschluss zur Volljuristin
  • vielfältige berufliche Stationen in Beratung, Politik und Marketing
  • Ausbildung in gewaltfreier Kommunikation
  • Ausbildung zum Vier-Elemente-Coach
  • mittlerweile tätig als Kommunikationstrainerin und Coach mit Schwerpunkt gewaltfreier Kommunikation für Firmen, Bildungseinrichtungen und Einzelpersonen

–  JETZT ANMELDEN –

Zertifizierte Kinderyogalehrausbildung

Ganz egal, wo Du mit Kindern oder Jugendlichen arbeiten und Yoga üben möchtest (Kindergarten, Schule, in der Therapie oder im Kinderyoga-Kurs) – in dieser Ausbildung erhältst Du den dafür nötigen  Werkzeugkasten mit umfangreichem Wissen, vielen Ideen für Kinder-Yogastunden.

Yoga kann Heranwachsenden helfen, ihre eigenen Fähigkeiten und Stärken herauszufinden und ihre eigenen Grenzen kennen zu lernen. Die Kinder können dadurch mehr Lebendigkeit, aber auch Ruhe und Stille in sich erleben und lernen ihren Körper  bewusst wahr zu nehmen. Yoga gibt auch Hilfestellung im Umgang mit Emotionen wie Angst oder Wut und Einschlafschwierigkeiten. Außerdem werden die körperlichen Aspekte wie Beweglichkeit,  Gleichgewichtssinn und Stabilität gefördert. Yoga lehrt den Kinder den eigenen Körper anzunehmen, wie er ist. 

Somit ist Yoga als Übungssystem für die körperliche, geistige und seelische Entwicklung von Kindern und Jugendlichen besonders geeignet. Die Übungen „bewegen“ die Kinder, machen Spaß und bringen ein Ausgleich zum leistungsfordernden Alltag. Yoga ist frei von Wertung und Leistung.

Wir, als YogalehrerInnen dürfen die kleinen Menschen in ihrer ganzheitlichen Entwicklung begleiten.

Die Ausbildung umfasst zwei Wochenende, die aufeinander aufbauen und viel Raum zum Ausprobieren bieten. An zwei Praxistagen wird das Erfahrene praktisch umgesetzt:  Jede/r darf als Yogalehrende/r die anderen Teilnehmer/Innen, die in die Rollen als Kinder schlüpfen, durch die Yogastunden führen. 

Online-Modul als Vorbereitung:

Vorab erhältst Du von uns ein Video und Unterlagen, in dem wir Grundlagen zu Yoga, die wichtig für die Kinderyogalehrausbildung sind,  vorstellen. Dieses Video ist vor allem für TeilnehmerInnen eine guter Einstieg, wenn Du noch keine Yogalehrausbildung absolviert hast. 

Inhalt 1. und 2. Wochenende:

  • Grundlagen Yoga
  • Asana, Pranayama, Körperentspannung, Meditation für Kinder und Jugendliche
  • Wieso Achtsamkeit und Stille? 
  • Körperliche und psychische Entwicklung des Kindes
  • Deine Rolle als LehrerIn
  • Altersgerechte Methodik und Didaktik, angepasste Übungsweise in Theorie und Praxis
  • Aufbau und Entwicklung von Yogastunden für Kinder und Jugendliche
  • Altersgemäße Gruppengestaltung: Vorschulkinder, Grundschulkinder, Jugendliche
  • viele Ideen, Anregungen, Übungsvorschläge

Inhalt der 2 Praxistage:

An diesem Tag darf jede/r eine Yogastunde für Kinder, die selbst erarbeitet wurde, in der Ausbildungsgruppe unterrichten. Dieser Schatz an verschiedenen Yogastunden, die Du selbst miterlebt hast, erweitert Deinen Kinderyoga-Werkzeugkasten.

Gruppengröße: 6 – 12 Teilnehmer

Voraussetzungen:Yogalehrausbildung oder pädagogische Ausbildung oder therapeutische Arbeit mit Kindern

Abschluss/Zertifikat: Zertifikat KinderyogaleherIn YSS* (erhältst Du, wenn Du alle Seminartage und Praxistag absolviert hast)

* Kinderyogalehrausbildung nach den Richtlinien der Yogaschule Straubing

WANN:
16. Februar 2024, Freitag – 16 Uhr bis 20:30 Uhr
17. Februar 2024, Samstag – 9 – 18 Uhr
23. März 2024, Samstag – 9 – 18 Uhr
24. März 2024 Sonntag – 9 – 18 Uhr

Praxistage: 
27. April 2024, Samstag – 9 – ca. 18 Uhr
04. Mai 2024, Samstag – 9 – ca. 18 Uhr

SEMINARKOSTEN:
750 Euro (50 UE + Onlinemodul) incl. Zertifikat und ausführlichen Handout, 

Unterweisung ZPP Konzept:
80 Euro (zusätzlich)
(Wir haben ein Konzept für 8, 10 und 12 Stunde je 60 Minuten Yoga für Kinder zertifizieren lassen, dies kannst Du vereinfacht nutzen. Voraussetzung: Du bist bereits als YogalehrerIn bei der ZPP anerkannt.

LEITUNG:

Tatjana Pollinger

  • Yogalehrerin BDY/EYU
  • Kinderyogalehrerin
  • langjährige Erfahrung im Unterricht mit Kinder in eigener Kinderyogaschule
  • langjährige Erfahrung in der Ausbildung für KinderyogalehrerInnen
  • Weiterbildung Traumsensibles Yoga

Özlem Turhan

  • Yogalehrerin BDY/EYU 
  • Kinderyogalehrerin 
  • vielfältige Erfahrung im Unterricht mit Kinder in Schul-Projekten (Grundschule, Realschule, Gymnasium, Berufsschule)

–  JETZT ANMELDEN

Burn-Out und depressive Symptome sind weit verbreitet. Die meisten gängigen Tipps belaufen sich auf‚ eine Auszeit nehmen‘ und ‚wieder aktiv werden‘. Dabei wird aber oft die innere, psychische Dynamik, einschließlich der gelernten inneren Muster als Hauptursache übersehen.

In dieser Fortbildung geht es zum einen um die Fragen, woran wir Burnout und depressive Symptome erkennen können und was mögliche Ursachen sind. Und zum anderen, wie spielen hierbei unsere Psyche und unser Körper zusammen und welche Bedeutung haben die verschiedenen Elemente des Yoga, wie dynamische, kräftigende und haltende Asanas, Pranayama, Tiefenentspannung, Spürbewusstsein, Präsenz und Meditation, um Menschen zu unterstützen, die unter diesen Symptomen leiden.
Diesen Fragen werden wir in diesem Seminar theoretisch wie praktisch nachgehen.

ZIELGRUPPE:
– Yogalehrende
– Yogapraktizierende, mit Interesse an diesem Thema

WANN:
Freitag, 23.02.2024 von 16:00 – 20:30 Uhr
Samstag, 24.02.2024 von 09:00 – 18:00 Uhr mit Mittagspause 

SEMINARKOSTEN:
240 €

Onlineteilnahme möglich:

Die Übertragung erfolgt über die Videokonferenz „Zoom“, es gelten die
Datenschutzbestimmungen von Zoom.
Der Link wird ein paar Tage vor dem Seminar per Email zugesandt.

LEITUNG:
Angelika Doerne

Yogalehrerin (Mitglied BDY), Dipl.- Pädagogin, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Gestalttherapie, Integrative Systemaufstellung, körperorientierte Traumatherapie (Somatic Experiencing, NARM), Beseelte Psychotherapie; Diamond Approach (Almaas). Langjährige Tätigkeit als Yogalehrerin, psychotherapeutisch in den Heiligenfeld Kliniken. Seit 14 Jahren eigene Praxis für ganzheitliche Psychotherapie und Lebensentfaltung. Autorin diverser Artikel in verschiedenen Yogazeitschriften. Ausbildungsleiterin für ‚Körper- und tiefenpsychologisch orientierter Traumatherapie‘. Mitautorin des NARM-Buches ‚Befreiung von Scham und Schuld‘. Gründerin der Akademie für ganzheitlich-integrale Lebensentfaltung (AgiL). Seit 30 Jahren intensive Beschäftigung mit verschiedenen spirituellen Traditionen und längere Aufenthalte in Indien.

–  JETZT ANMELDEN –

Für alle ehemaligen Auszubildenden der Yogalehrausbildung BDY Basic und BDY/EYU findet erstmalig ein Treffen für alle Yogalehrgruppen übergreifend satt. Der Tag dient der Inspiration, des Austausches und sich einfach wieder einmal zu treffen. 

Um den ganzen einen Rahmen zu geben möchten wir mit einer Diskussion über das Thema Kulturelle Aneignung und Verantwortung als Yogalehrende starten. 

9 Uhr bis 12 Uhr incl. Pause – Workshop Kulturelle Aneignung/Verantwortung als Yogalehrende mit Therese Heinrich –

Kulturelle Aneignung ist in den letzten Jahren ein Schlagwort geworden, mit dem wir uns auch in der Yogawelt auseinandersetzen sollten, wenn wir hier in Deutschland eine indigen südasiatische Praxis, wie Yoga leben und unterrichten.

An diesem Vormittag wollen wir uns dem Begriff annähern, verstehen was eigentlich gemeint ist und unsere Handlungsräume erkunden. Es wird dazu beitragen, dass wir den Yoga bewusster und klarer in unser kulturelles Verständnis eingliedern können und reflektiert mit dem Thema von Aneignung und Wertschätzung kultureller Güter umgehen. Zudem werden wir uns mit der gesellschaftlichen Verantwortung, die wir als Yogalehrende tragen beschäftigen. Es wird ein Vormittag mit theoretischem Input sowie Gesprächs und Diskussionsrunden sein.

12 Uhr bis 13 Uhr – Austausch zu aktuellen Themen im Rahmen der Yogalehrtätigkeit

13 Uhr bis ca. 15 Uhr Mittagessen – Gemeinsames Mittagessen im indischen Restaurant

WANN:
09.03.2024  von 09:00 – 13:00 Uhr, anschließend Mittagessen

KOSTENBEITRAG:
40 € (ohne Mittagessen)
Bitte bei der Anmeldung angeben, ob Du verbindlich beim Mittagessen mit dabei bist (wegen Reservierung im Restaurant)

LEITUNG:
Ingrid Paulus, Schulleitung

Therese Heinisch (Workshop)

Therese hat ihre Ausbildung zur Hatha Yoga Lehrerin bei der Sebastian-Kneipp-Akademie und ihr Masterstudium in Traditions of Yoga and Meditation an der SOAS, University of London abgeschlossen. Sie unterrichtet Hatha Yoga mit starkem Fokus aus Alignment, erkundet verschiedene Stilrichtungen, fühlt ich aber keiner Tradition oder keinem Guru zugehörig oder verpflichtet. Sie unterrichtet in Ausbildungen und bietet Seminare für Yogalehrende an. Hierbei liegt ihr Augenmerk vor allem bei Themen der gesellschaftlichen Verantwortung und Yogaphilosophie. Therese stellt gerne die schwierigen Fragen und versucht in ihren Seminaren mit den Teilnehmenden Lösungsansätze zu entwickeln.

–  JETZT ANMELDEN –

Dieser Workshop richtet sich an alle, die gerne etwas tiefer in die Meditationspraxis einsteigen möchten. Wir werden Metta Meditation üben. Metta kommt aus dem Pali des frühen Buddhismus und heißt liebende Güte. Bei dieser sehr zugänglichen Meditationspraxis, geht es also darum uns selbst, sowie anderen Lebewesen Liebe zu senden und unsere Herzen weit zu öffnen. Dies geschieht in Stufen, wobei wir mit uns selbst beginnen, dann jemandem der/die uns am Herzen liegt, danach einer neutralen Person und einer Person mit der wir ein schwieriges Verhältnis haben und zuletzt allen Lebewesen liebenden Güte schicken. Dabei nähern wir uns der bedingungslosen Liebe und ihrer Einbettung in den Alltag und lernen unsere Herausforderungen damit besser kennen.

Teilnehmende erhalten einen Einblick in und einen Überblick über die Metta Meditation und deren Hintergrund. Wir werden uns der Theorie, die hinter der Praxis steht und der Praxis der Metta Meditation widmen. Zudem wird ein Hatha Yoga Praxis angeleitet, um die Körper gut auf die Meditation vorzubereiten. 

WANN:

Sonntag, 10.03.2024 von 09:00 – 12:00 Uhr

SEMINARKOSTEN:
45 €

LEITUNG:
Therese Heinisch

Therese hat ihre Ausbildung zur Hatha Yoga Lehrerin bei der Sebastian-Kneipp-Akademie und ihr Masterstudium in Traditions of Yoga and Meditation an der SOAS, University of London abgeschlossen. Sie unterrichtet Hatha Yoga mit starkem Fokus aus Alignment, erkundet verschiedene Stilrichtungen, fühlt ich aber keiner Tradition oder keinem Guru zugehörig oder verpflichtet. Sie unterrichtet in Ausbildungen und bietet Seminare für Yogalehrende an. Hierbei liegt ihr Augenmerk vor allem bei Themen der gesellschaftlichen Verantwortung und Yogaphilosophie. Therese stellt gerne die schwierigen Fragen und versucht in ihren Seminaren mit den Teilnehmenden Lösungsansätze zu entwickeln.

–  JETZT ANMELDEN –

Unser traditionelles Jahresseminar mit Ebi -Thema des Seminars: Innere Ruhe in Zeiten äußerer Unruhe bewahren

Zum Thema:

Parinama, die Veränderung gehört zum Leben.

In wie weit ich diese `Veränderung´ als eine Krise oder Drama betrachte, wird durch die Art meiner Wahrnehmung bestimmt, in welcher Intensität ich etwas persönlich nehme oder betrachte.

Auf äußere Unruhen in der Welt habe ich einen sehr beschränkten oder oft gar keinen Einfluss. Wenn ich mir in schwierigen Situationen der innerer Unruhe bewusst werde, eröffnen sich ungeahnte Möglichkeiten. Durch diese Bewusstheit eröffnet sich die Erkenntnis einer Freiheit, das äußere Unruhe nicht zwingend zur inneren Unruhe führen muss. Diese Freiheit wird zunächst unter den Idealbedingungen der Yogapraxis oder mit Hilfe von Weisheitstexten erforscht, um dann alltagstauglich zu werden.

Meditation und die Inspiration der alten Weisheitstexte können diese Freiheit des Betrachtens, die niemals abwesend war, wiedererwecken.

Zur Praxis:

Durch die sanft angeleiteten Übungen des Yoga und der Meditation eröffnet sich diese Freiheit, die durch innere Gelassenheit und Ruhe zu einer Stabilität gegenüber äußeren Einflüssen führt.

Der informelle und oft humorvolle Unterrichtsstil von Ebi öffnet mit Leichtigkeit die Türen zu der tiefen Weisheit von Yoga und wirkt mit vielen von ihm einprägsam formulierten Sätzen nachhaltig bis in den Alltag hinein.

 

Das Seminar wird zusätzlich auch Live-Online über Internet übertragen:

Der Link wird ein paar Tage vor dem Seminar per Email zugesandt.

WANN:
23.03.2024 von 09:00 – 18:00 Uhr mit Mittagspause 

SEMINARKOSTEN:
95€

LEITUNG:
Eberhard Bärr

Eberhard Bärr hat 15 Jahre in Indien gelebt und wurde dort zum Yogalehrer im Vivekananda Institut in Bangalore ausgebildet. Er verbrachte zehn Jahre mit seinem Lehrer Sukumar in Südindien und hielt dort und in Europa mit ihm zusammen Seminare. Während der langen gemeinsamen Zeit mit Sukumar und durch die Unterweisung anderer indischer Lehrer vertiefte er sein Wissen in die indische Vedanta-Lehre und ist im deutschsprachigen Raum ein gefragter Referent für eine praktische und alltagstaugliche Yoga Philosophie. Er leitete viele Jahre spirituelle Reisen in Indien und Nepal und hält regelmäßig Seminare in Deutschland, Österreich und in der Schweiz und ist als Referent in vielen Yogalehrer*innen Ausbildungen tätig.

Sein informeller und oft humorvoller Unterrichtsstil öffnet mit Leichtigkeit die Türen zu der tiefen Weisheit von Yoga und wirkt mit vielen von ihm einprägsam formulierten Sätzen nachhaltig bis in den Alltag hinein. Zu dem Thema hat er das Buch “Upasana – Das gute Gefühl” veröffentlicht.

–  JETZT ANMELDEN –

Nichts offenbart unsere Persönlichkeit mehr als unsere Stimme, unsere Sprechweise, unsere Körperhaltung. Denn alles, was wir nach außen tragen, ist ein Ergebnis dessen, was wir denken, was wir fühlen und wer wir im Sprechaugenblick sind. Mit unserem Sprechen – in Verbindung mit unserer Körpersprache – teilen wir uns durch Worte und Handlungen mit.

In diesem Workshop lenken wir Deine Aufmerksamkeit ganz konkret auf die Verbindung aus Körper, Atmung und Stimme und schaffen ein Bewusstsein für deren optimales klangliches Zusammenspiel. Mit gezielten Atemübungen unterstütze ich Deine Atemmuskulatur und wir erhöhen das Atemvolumen, so dass sich der Klang Deiner Stimme voll entfalten kann. Deine Stimme ist einzigartig und verleiht Dir – zusammen mit einer guten Körperhaltung und einer klaren, ausdrucksstarken Körpersprache – Deinen ganz persönlichen Ausdruck, beruflich wie privat in allen Sprechsituationen!

Dieser Workshop richtet sich an Yogalehrende und alle Interessierte, die

  • Ihr stimmliches, körperliches und Atempotenzial erweitern möchten
  • Ihr Wissen rund um Stimmhygiene und den physiologischen Umgang mit der Stimme erweitern möchten
  • Sich der Wechselwirkung von Körper und Stimme für ihre persönliche Wirkung bewusster werden möchten
  • Sich durch die Zusammenarbeit von Körper, Atmung und Stimme in Sprechsituationen aller Art wohler fühlen wollen und Sprechängste reduzieren möchten
  • das Sprechen gelegentlich oder regelmäßig anstrengt
  • das Gefühl haben, ihr Stimmpotential nicht vollständig auszuschöpfen
  • das Gefühl haben, in manchen Situationen zu leise, zu laut oder vielleicht zu undeutlich zu sprechen
  • öfter einmal die Schwierigkeit haben, dass die Stimme versagt (Heiserkeit)
  • an Ihrer Stimme arbeiten möchten, um präsenter und selbstbewusster zu wirken
 

Es ist ein abwechslungsreiches Seminar mit vielen Übungen. Es gibt ein sehr ausführliches Skript.

 WANN:

Samstag, 23.11.2024 von 09:00 – 18:00 Uhr mit Mittagspause 

SEMINARKOSTEN:
 160 €

 

LEITUNG:

Barbara Killinger

Als selbstständige Logopädin mit Schwerpunkt Stimmtherapie, freie Rhetorik- und Stimmtrainerin, Life- und Businesscoach und Resilienztrainerin habe ich einen bunten Blumenstrauß an Ideen, Tools, Übungen und Flexibilität an Board, mit dem ich – je nach Situation und Person – Seminare und Einzelcoachings individuell gestalten kann! Ich brenne für meinen Beruf und es gehört zu meinen größten Freuden, Menschen ein Stück auf ihrem Weg zu mehr (stimmlicher) Klarheit, Freude, Gelassenheit und Selbstwirksamkeit begleiten zu dürfen. Ganz nach dem Motto: Es ist, wie es ist, aber es wird, was Du daraus machst!

www.barbara-killinger.de

–  JETZT ANMELDEN –

Die Veden lehren uns, dass Sprache unabhängig vom Menschen auf einer feinstofflichen Ebene bereits existiert. Ein Sanskritwort steht nicht nur allein für einen Gegenstand, vielmehr entspricht der Klang des Wortes der kausalen Kraft, die diesen Gegenstand hervorbringt.
Die Rezitation oder das Chanten von Mantren ist eine Praxis, der man im Laufe des Yogaweges unweigerlich begegnet. Um das volle Wirkpotenzial aus der Praxis zu schöpfen, gilt es bestimmten Regeln zu folgen, die ihrerseits bereits in den Upanishaden dargelegt werden, u. a. korrekte Aussprache, Noten, Länge der Silben, um nur einige zu nennen.

In dem 4-teiligen Kompaktangebot werden wir

  • uns mit den wichtigsten Regeln der Rezitation befassen
  • die Anfangs- und Schlussgebete einer Rezitationspraxis in unserer Tradition kennenlernen
  • Śraddhā Sūktam erlernen
  • eine Meditationspraxis dazu kennenlernen.

Der Text (Śraddhā Sūktam) ist eine Sammlung von Mantren, die die Energie von Śraddhā anrufen. Häufig wird Śraddhā mit Glaube oder Vertrauen übersetzt, aber es ist ein Wort bzw. ein Konzept, das viel mehr enthält und auch im ersten Kapitel des Yoga Sūtra dargelegt wird. Auch das wird Thema des Kurses sein.

Es handelt sich um eine Präsenzveranstaltung, sollte jemand an einem der Tage verhindert sein, können Audiodateien zum Nachüben der Rezitation bereitgestellt werden.

WANN:
Neue Terminreihe in Planung – Bei Interesse bitte melden!

BEGINN:
9 Uhr bis 12:00 Uhr

SEMINARKOSTEN:
180€ (für Workshopreihe)

LEITUNG:
Anita Kronthaler

VITA:

  • Yogalehrerin BDY/EYU
  • Staatlich geprüfte Physiotherapeutin
  • Unterrichtet in der Yogalehrer Aus-& Weiterbildung
  • Weiterbildung in Yoga Cikitsa und Yoga Sutra bei D. V. Sridhar
  • Weiterbildung in Vedic Chant bei Radha Sundararajan, Radha Sridhar und Laura Casu
  • Ausbildung Ayurveda Sutra bei Dr. Jeevan E. P.
  • Seit 2016 Pranayama und Meditation bei Dr. Shrikrishna, abgeschlossene Weiterbildung, kontinuierliche Retreats und Intensiv Seminare.

–  JETZT ANMELDEN –

Wir freuen uns auf viele wertvolle Seminare mit Euch